2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018

Artist-in-Residence

2005 - Wayne Marshall

Wayne Marshall erhielt seine musikalische Ausbildung am Royal College of Music in Manchester, wo er Orgel und Klavier studierte. Seine Orgelstudien setzte der Brite an der Wiener Hochschule fort. Er spielt ein außergewöhnlich vielfältiges Repertoire bei Konzerten und Festivals in Großbritannien, Europa und den USA. An der Bridgewater Hall in Manchester ist er als „Organist-in-Residence“ engagiert.

Darüber hinaus tritt Wayne Marshall häufig als Pianist, Lied- und Instrumentalbegleiter auf mit Werken von Purcell über Mahler bis Gershwin, Ravel, Strawinsky, Schostakowitsch, Bernstein u.a. Nicht zuletzt aufgrund seiner Vielseitigkeit und interessanten Programmgestaltung wird der Musiker von den großen Festivals und zu Konzerten in Europa und den USA regelmäßig eingeladen. Er gastiert wiederholt bei den Bregenzer Festspielen, wo er u.a. Bernsteins „West Side Story” auf der Seebühne dirigierte.

Zu seinen weiteren Aktivitäten zählen Dirigieren, Komponieren, Improvisieren und Jazz. In seinen Improvisationen vereinigt Wayne Marshall die europäischen Traditionsströme mit denjenigen des amerikanischen Jazz.


www.waynemarshall.com



© Roßdeutscher & Bartel GmbH, Leipzig, 2017